Registrieren | Anmelden     de | en | fr | it | es | jp

Anmelden

Naturwissenschaft
 

In diesem Bereich finden Sie schlüsselfertige Wanderausstellungen, die von uns in Zusammenarbeit mit Museen und anderen Partnern angeboten werden. Wir kümmern uns um Leihverträge, Versicherung, Architektur, Transport, Kurierreisen etc.

 

 

Momente der Wildnis

Peter Morass: Meisterwerke der Präparation


Zu sehen sind meisterhaft gefertigte Tierpräparationen des Europameisters Peter Morass aus Innsbruck – in einem fantasievollen Zusammenspiel aus moderner Technik und dem Stil des Ikebana, der Japanischen Blumensteckkunst. In den letzten vier Jahren tourte die Ausstellung bereits mit großem Erfolg durch Österreich und Italien.

 

Der Fuchs beim Mäusefang, der Eisvogel mit dem Fisch aus dem Wasser auftauchend, spielende Fischotter: das sind keine Szenen aus einem Tierfilm, sondern „eingefrorene“ Momentaufnahmen, festgehalten durch die Meisterhand eines Präparators. In seiner handwerklichen Perfektion und künstlerischen Kreativität gelingt es Peter Morass wie keinem anderen, Szenen aus dem Leben und Überleben von Tieren darzustellen. Die Inspiration holte sich Morass während seiner langjährigen Auslandsaufenthalte in Japan.

 

Die Ausstellung vermittelt sehr anschaulich Verhaltensweisen und Überlebenstechniken wilder Tiere. Ob fliegend, kämpfend oder balzend: insgesamt mehr als 40 Tierszenen werden  gezeigt. Die Tiere stammen aus verschiedenen Erdteilen;  Große Objekte, wie Dachse beim Liebesspiel oder ein Reh mit säugendem Kitz, stehen frei in der Ausstellung; weitere Präparate werden in Vitrinen gezeigt.

 

Anfassen erlaubt: Wer schon immer mal auf einem echten Löwen sitzen wollte, und dies ganz ohne Gefahr, hat dazu in einem separaten Raum Gelegenheit (Maximale Belastbarkeit: 75 Kg). Hier darf auch fotografiert werden. Diese Attraktion wird sicherlich nicht nur für Kinder zum unvergesslichen Erlebnis.

 

Bitte beachten Sie: Die ausgestellten Tiere sind auf verschiedenste Art ums Leben gekommen. Die Ausstellungsmacher (Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H.) versichern jedoch, dass keines der Tiere extra für die Ausstellung sterben musste.

 

Peter Morass war 16 Jahre Jahre in Japan für verschiedene Museen tätig. Heute arbeitet er als Präparator für die Tiroler Landesmuseen-Betriebsgesellschaft m.b.H. Im Februar 2004 nahm er mit 14 Präparaten bei der Europameisterschaft der Tierpräparatoren in Deutschland teil und kehrte mit 14 Medaillen sowie einem Europameister-Titel zurück. Zum ersten Mal war die Ausstellung „Momente der Wildnis“ 2005 mit großem Erfolg im Naturhistorischen Museum in Wien zu sehen. Danach machte sie Station in Innsbruck, Trient, Peio und Turin. Neben der lateinischen Bezeichnung sind die Beschriftungen der Objekte daher in deutscher, englischer und italienischer Sprache vorhanden.

 

Ziel der Ausstellungsmacher ist es auch, die „Präparation als Wissenschaft und Kunst“ einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und den Wert und die Bedeutung dieser musealen Tätigkeit zu würdigen.

 

 

 


Für weitere Informationen müssen Sie angemeldet sein. Anmelden oder Registrieren.